Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung - online

Unternehmen, die bereits vor Coronazeiten Homeoffice-Lösungen für ihre Mitarbeitenden hatten, waren in der Coronakrise gut aufgestellt. Die Mitarbeitenden arbeiteten einfach von zu Hause aus weiter. Diese neue Form der Arbeit hat Licht- und Schattenseiten. So kann die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder von Beruf und Pflege aus dem Homeoffice einfacher gewährleistet werden, die Mitarbeitenden sparen Zeit für das Pendeln zur Arbeit. Das Homeoffice ist auch für Unternehmen ein Gewinn: Die Mitarbeitenden sind produktiver und teure Büroflächen werden eingespart. Doch für den Einzelnen kann diese neue Form der Arbeit auch zu Belastungen führen: Mitarbeitende fühlen sich nicht ausreichend informiert, bekommen zu wenig Rückmeldung von ihrer Führungskraft oder vermissen ihre Kollegen. 

Um die Belastungen aus der neuen Form des Arbeitens, per Homeoffice, zu analysieren, bietet sich ein Workshop zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung an. Und diesen kann man sogar online durchführen!

Bei der Auswahl einer geeigneten Plattform sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Wie beim Real-Life-Workshop ist das Prinzip der Einbeziehung der Mitarbeitenden sogar eine gesetzliche Vorgabe der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Das heißt, die Plattform sollte diese Einbeziehung gewährleisten.
  • Bei Workshops zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung geht es zum Teil um heikle Themen, d.h. Vertraulichkeit und Datenschutz müssen in höchsten Maß gewährleistet werden. Das heißt Plattformen, deren Server nicht in Deutschland stehen scheiden aus.
  • Die IT-Governance-Abteilung des jeweiligen Unternehmens muss der Plattform bedenkenlos zustimmen können. D.h. es werden keine Plug-Ins benötigt etc.

Genau diese Aspekte erfüllt die CAI-World, bei der ich Lizenznehmerin bin: 

Wie bei einem Präsenzworkshop zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung kann man auch im virtuellen Raum folgendermaßen vorgehen:

  • Teilnehmende analysieren ihre Arbeitssituation im Hinblick auf die fünf Belastungsquellen
  • Sie tauschen sich in Kleingruppen aus, was konkret die Belastung ausmacht
  • Teilnehmende generieren per Brainstorming eine Vielzahl von Lösungsideen zur Verbesserung der Arbeitssituation
  • diese Lösungsideen werden automatisch im virtuellen Raum dokumentiert
  • Anschließend wird die Führungskraft in den virtuellen Raum eingeladen, die Lösungsvorschläge werden präsentiert
  • Im nächsten Schritt wird hieraus ein konkreter Handlungsplan gemeinsam mit den Mitarbeitenden vereinbart

Die CAI-World bietet darüber hinaus weitere Formate an, für Teamentwicklung, Einzelcoaching, Konfliktcoaching, ...

Sie können sich das nicht vorstellen? Dann melden Sie sich bei mir und wir vereinbaren einen unverbindlichen Termin, damit Sie sich die CAI-World-Plattform anschauen können. 

Wenn Sie mehr über die CAI-World erfahren möchten https://www.cai-world.com